Toggle Navigation
 
Routenplaner






luzernmobil
Verkehrsmittel | Auto | Familien | Kinder im Verkehr  

Kinder im Strassenverkehr

In der Schweiz werden pro Jahr knapp 2'000 Strassenverkehrsunfälle mit Kindern unter 14 Jahren polizeilich registriert. Die erhöhte Gefährdung von Kindern ist auf ihr Alter bzw. ihre Entwicklung zurückzuführen. So sind Kinder auch nach bester Verkehrserziehung keine Erwachsenen. Sie

  • haben ein eingeschränktes Wahrnehmungsfeld,
  • wissen nicht, woher ein Geräusch kommt,
  • bleiben leicht ablenkbar,
  • können mehrere Dinge nicht aufs Mal wahrnehmen (Auto versus auf die Fahrbahn rollender Spielball),
  • können Distanzen und Geschwindigkeit von Fahrzeugen nicht einschätzen,
  • haben keine Vorstellung von Bremswegen.

Dieser Tatsachen müssen sich Erwachsene bewusst sein, wenn sie mit Kindern unterwegs sind oder ihnen als Verkehrsteilnehmende auf der Strasse begegnen.

Regeln für Autofahrende am Zebrastreifen
Kinder und Verkehr (bfu)
Verkehrs- und Lernspiel für Kinder (ACS)
Kinder unterwegs